Der Anfang

Manchmal halten einen die Gedanken wach. Ganz gleich, wie stark und gefasst jemand ist. Sie kommen unverhofft und reißen einen nach unten, sodass man das Gefühl hat nicht atmen zu können.

Bei mir sind es Erinnerungen. Erinnerungen so dunkel und tief, dass sie einfach nicht verschwinden. Egal wie lange es her ist - es werden jedes Mal wunden aufgerissen, die vergessen werden sollten. Diese Gedanken an die Vergangenheit möchte ich niemandem anvertrauen. Die meisten kann ich auch niemandem anvertrauen. Sie sitzen zu tief, als das ich jemandem die Gelegenheit geben könnte, mich deswegen anzugreifen. Und ja - meiner Erfahrung nach passiert dies bei jeder zwischenmenschlichen Beziehung irgendwann.

Genau das ist der Grund, warum ich diesen Blog anfange. Einige Gedanken müssen raus. Wenn nicht darüber gesprochen werden kann, dann in schriftlicher Form. Vielleicht nur für mich, und unwahrscheinlicher auch für Leute, denen es ähnlich geht. Egal wie oder für wen, ich muss einiges raus lassen. Ich habe das Gefühl, dass ich innerlich zerplatze, weil einfach jeder kleinste Raum in meinem Kopf mit diesen Erinnerungen gefüllt ist. Manchmal geht es und ich kann sie vergessen. Dann kann ich nach vorne Blicken. Wenn sie allerdings zurück kommen, versinke ich in einem schwarzen Loch und kann mich nicht mehr bewegen.

Ich weiß, dass mich die Vergangenheit zu dem gemacht hat, was ich heute bin. Aber will ich das wirklich sein? Es ist schön, jemandem vertrauen zu können, sodass Momente mit diesem Menschen geteilt werden können. Aber ich kann es einfach nicht - Die Erinnerungen sitzen einfach zu tief.

 

My scars remind me of a past that's real.

 

Ich bin Girl X - wie jede andere. 

1.3.15 02:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen